Wie du dich selbst inspirieren kannst!

Es ist kein Geheimnis: Corona fordert uns alle heraus. Viele von uns sind zu Hause isoliert und es fühlt sich zeitweise auch so an, als ob wir sogar eingesperrt wären. Wie zur Hölle sollen wir unter diesen Umständen motiviert sein irgendwas zu tun? Aber es gibt ausgeklügelte Lösungen für unser kollektives Leid: Mit ein bisschen Bemühung bahnst du dir den Weg zurück zu deinem regenerierten Selbst!

3 einfache Wege deine Energie wieder aufzutanken und dich zu inspirieren!

  • Ändere deine Umgebung

Zum Glück sind wir ja nicht tatsächlich zu Hause eingesperrt. Mach eine Pause von deinem Home Office, geh’ raus und mach einen Spaziergang! Du wolltest schon immer zu diesem malerischen Örtchen im Wald? Nur zu! Auch ein Spaziergang in deine Nachbarschaft kann dir schon mal eine andere Kulisse bieten. Ich freu mich immer wieder darüber, wenn ich ein neues Werk eines Strassenkünstlers entdecke. Achtet euch mal darauf und lasst euch überraschen!

  • Gestalte ein Vision Board

Statt die Dinge zu bedauern, die wir momentan nicht tun können, stelle dir deine Hoffnungen, Wünsche und Bedürfnisse so klar vor, dass du sie praktisch greifen kannst. Hänge dein Vision Board irgendwo auf, wo du es jeden Tag siehst und gleich inspiriert in den Tag starten kannst! Du weisst nicht was ein Vision Board ist? Schau dir dieses Video von der Youtuberin Lily Singh an.

  • Schaue dir einen inspirierenden TedTalk an!

Ich muss zugeben, ich habe mir über die Jahre schon VIELE TedTalks angesehen. Gewisse sind vielleicht etwas “meh”, aber es gibt richtige Perlen darunter, die durchaus die Kraft besitzen deine Perspektive zu ändern! Ich finde dieses Video zum Thema “Sich selbst sein” besonders ansprechend.

Und jetzt noch das Wichtigste: Sei nett zu dir selbst! Diese Dinge auf dieser Liste sind nur Vorschläge um dich zu unterstützen. Versuche dir aber jetzt nicht so viele Dinge zuzumuten, dass es dann wieder in Überforderung oder Übermüdung endet. Geniesse davon was du kannst und wenn nicht, ist das auch völlig in Ordnung. Es ist okay sich manchmal schlecht zu fühlen. Akzeptiere, wo du gerade stehst bis du wieder Energie hast, und wenn du dann so weit bist hast du nun ein paar Ideen um so richtig durchzustarten. DU SCHAFFST DAS!

Nächste Woche kommt Teil 2 dieses Guides. Abonniere unseren Newsletter, damit du die nächsten “3 einfachen Wege dich selbst zu inspirieren” nicht verpasst!

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.